FR 205/305 Tipps&Tricks
FR 205/305 Tipps&Tricks

OSM

Mein Reitrevier ;-)

wanderreiter.jimdo.com
wanderreiter.jimdo.com

Besucher vom ersten Start der HP am 25.2.2008: 

bis zum Neustart

2817

  

Neue Zählung ab 5.9.2009

Forestle - Im Internet suchen & Regenwald retten

Orientierung mit GPS-Geräten


************************************************

Handhabung des Forerunner205 (305)

Softwareversion 2.80 / GPS 3.00

Trainingsüberwachung

 

Auto-Pause

 

************************************************

 

Training > Trainingsoptionen > Auto-Pause

 

     Auto-Pause 
     Aus / Wenn angehalten / Geschwindigkeitsvorgabe
    

 

 

Die Auto-Pause funktioniert nicht in Verbindung mit Intervalltraining und komplexen Trainings.

 

Die Aktivierung der Auto-Pause bewirkt, daß die während einer Pause ermittelten Zeit-, Distanz- und Tempomessungen aus dem Trainingsprotokoll ausgeklammert und somit auch nicht bei der Berechnung von Leistungsdaten wie Durchschnittsgeschwindigkeit/Pace und Trainingsdistanz berücksichtigt werden. Das kann man natürlich auch durch Drücken der Start/Stop-Taste erreichen. Doch während dies sämtliche Timer-Aufzeichnungen unterbricht, ermöglicht die Aktivierung der Auto-Pause, Pausenzeiten und Pausendistanzen zu messen. Pausenzeit und Pausendistanz kann man durch Definition eines Datenfeldes im Display (Timerseiten) anzeigen lassen. Angezeigt wird immer die Summe aller bisherigen Pausenzeiten und Pausendistanzen.

Die Option >wenn angehalten< bedeutet, daß die Auto-Pause bei Stillstand ausgelöst wird und die Aufzeichnung sofort weiter geht, sobald auch nur eine geringe Bewegung zu verzeichnen ist. Diese Vorgabe ist sinnvoll, wenn auch nur kurze Belastungsunterbrechungen aus der Leistungsberechnung ausgeklammert werden sollen.

 Beispiel:

- Laufunterbrechungen durch rote Ampel

Wenn man sich während der Pause hin und wieder bewegt, führt dies logischerweise zur Unterbrechung der Auto-Pause. Sind solche Situationen zu erwarten, kann man mit Hilfe einer geringen Geschwindigkeitsvorgabe Abhilfe schaffen. Oder man muß den Forerunner für die Zeit der Pause ausziehen.

Beispiel:

- Wanderpausen wie Piknik oder Rast an einem Aussichtspunkt;

- Gymnastik

 

Durch das Definieren einer Geschwindigkeitsvorgabe erreicht man, daß auch alle aktiven Pausen (z.B. langsames Gehen, Gymnastik) aus Leistungsberechnung und Trainingsprotokoll ausgeklammert werden. 

 

Fehlerhaftes Arbeiten der Auto-Pause kann durch GPS-Fehlmessungen verursacht werden. Das liegt aber nicht am Gerät, sondern an der Art und Weise, wie der Kontakt zwischen Gerät und Satelliten grundsätzlich funktioniert. Je nach Empfangssituation lassen sich hin und wieder Phantombewegungen des Forerunners feststellen, wenn man ihn im Freien auf den Tisch legt und die Geschwindigkeitsanzeige beobachtet.