FR 205/305 Tipps&Tricks
FR 205/305 Tipps&Tricks

OSM

Mein Reitrevier ;-)

wanderreiter.jimdo.com
wanderreiter.jimdo.com

Besucher vom ersten Start der HP am 25.2.2008: 

bis zum Neustart

2817

  

Neue Zählung ab 5.9.2009

Forestle - Im Internet suchen & Regenwald retten

Orientierung mit GPS-Geräten


************************************************

Handhabung des Forerunner205 (305)

Softwareversion 2.80 / GPS 3.00

 

Kurse und Routen erstellen

 

Streckenpunkte

 

 

************************************************

 

Streckenpunkte sind eine praktische und vielseitig einsetzbare Funktion. Mit ihrer Hilfe wird im Forerunner die Kursnavigation mit Wegpunktsignalen kombiniert.
Verhalten der Streckenpunkte im Forerunner
- Streckenpunkte sind an den jeweiligen Kurs gebunden. Daher werden sie auch nur im Zusammenhang mit dem zugehörigen Kurs angezeigt. Im Display sind sie als Fähnchensymbole zu erkennen. Die Symbole können mit Hilfe der enter-Taste ein und aus geblendet werden.
- Streckenpunkte werden nicht in der Positionenliste angezeigt. Daher können sie auch nicht einzeln angepeilt oder in eine am Forerunner erstellte Route eingebunden werden.
- Auf dem Gerät können keine Streckenpunkte erstellt werden.
- Beim Abfahren des Kurses lösen die Streckenpunkte im Forerunner205/305 die von der Route her bekannten Annäherungssignale aus. Außerdem wird die jeweilige Entfernung und die verbleibende Reisedauer bis zum nächsten Streckenpunkt berechnet. Sobald bei Annäherung das Signal ausgelöst wird, erscheinen im Display Symbol und Name des Streckenpunktes.
 
 
 
Erstellung der Streckenpunkte in verschiedenen Programmen

(1) Streckenpunkte im Garmin Training Center

Mit Hilfe des Streckenpunkt-Werkzeugs (Course Point Tool) des Garmin Training Centerkönnen in der angezeigten Strecke Zwischenziele, genannt Streckenpunkt (Course Point), erzeugt werden. Dabei wird kein zusätzlicher Punkt erzeugt, sondern ein vorhandener Trackpunkt mit Attributen versehen. Der ursprüngliche Track bleibt unverändert. Das GTC ist nicht in der Lage, Trackpunkte zu verschieben oder zusätzliche zu erzeugen. Löscht man die Streckenpunkte, bleiben die Trackpunkte bestehen. Es werden lediglich die Attribute des Punktes verändert.
Step - by - Step

- Strecken-Fenster öffnen
- Kurs aufrufen, der mit Streckenpunkten ergänzt werden soll
- Abschnitt, in den der Streckenpunkt eingefügt werden soll, so nah heran zoomen, bis keine weiteren Trackpunkte mehr auftauchen 
- Kurspunkt-Werkzeug (Fähnchen) aktivieren
- Trackpunkt mit dem Mauszeiger anklicken
- Kurspunkteigenschaften definieren: Bezeichnung aus max 10 Zeichen eingeben und Symbol auswählen
- fertig
 
>  Die erstellten Streckenpunkte werden im Kartenfenster lediglich mit einem Symbol angezeigt.
>  Im Streckenexplorer (links neben dem Kartenfenster) zeigt ein den Streckenbezeichnungen vorgestelltes + an, daß Streckenpunkte enthalten sind
>  klappt man den Streckenordner auf, werden alle erstellten Streckenpunkte dem Streckenverlauf entsprechend aufgelistet

 
Vergleich: Streckenpunkte (GTC) - Wegpunkte (GMS)
Das Symbol des GTC Streckenpunkt-Werkzeugs, ein Fähnchen, erinnert an das Wegpunkt-Tool in Garmin Map Source. Zwischen den beiden Werkzeugen besteht aber ein gravierender Unterschied:
In Map Source erzeugte Wegpunkte erscheinen später in der Wegpunkt
-Liste und belegen den Wegpunkt-Speicher. Im Training Center erzeugte Streckenpunkte tauchen später nicht in der Positionen-Liste des Forerunners auf und belegen somit auch nicht den im Forerunner auf 100 Positionen begrenzten Positionen-Speicher, der dem Wegpunktspeicher anderer Geräte entspricht.


 
(2) (GPSies)
GPSies bietet zwei Werkzeuge an: Strecke und Wegpunkt
Strecke und Wegpunkte werden in der Karte unabhängig voneinander positioniert.
 
Erst beim Download auf PC oder Forerunner entscheidet man sich, in welchem Format Strecke und Wegpunkte verwendet werden sollen. Vier Optionen stehen zur Verfügung. Soll ein Kurs mit Wegpunkten erzeugt werden, speichert man Strecke und Wegpunkte gekoppelt (Option: Strecke & Wegpunkt) als Garmin Course tcx auf den PC. Anschließend importiert man diese Datei im GTC Strecken-Fenster:

Courses > File > Import      bzw.     Strecken > Datei > Importieren

Nun tauchen die Wegpunkte im Garmin Training Center als Streckenpunkte auf. Bezeichnungen mit mehr als 10 Zeichen wurden automatisch gekürzt und Symbole mit fehlenden Entsprechungen durch andere ersetzt.

Achtung!!!  In GPSies erzeugte Wegpunkte werden beim Download im Format Garmin Course tcx auch dann auf die Strecke gezogen, wenn sie nicht direkt am Weg liegen. Mir ist schon passiert, daß ein mehrere Kilometer entfernter Wegpunkt als Streckenpunkt auftauchte. Daher macht es Sinn, die Streckenpunkte im Garmin Training Center noch einmal zu überprüfen und unbrauchbare Markierungen zu löschen.

 

(3) Garmin MapSource  eignet sich nicht zur Erstellung von Streckenpunkten


In MapSource erzeugte Tracks scheinen nicht mit Wegpunkten gekoppelt werden zu können. In diesem Programm können Wegpunkte, Routen und Strecken zwar gleichzeitig angezeigt werden, doch wenn sie an den Forerunner übertragen werden, landen sie getrennt in Positionenliste, Routenspeicher und Kursspeicher.
 

(4) SportTracks  eignet sich nicht zur Erstellung von Streckenpunkten


Auch in Sporttracks mit dem Plugin Routen erzeugte Tracks können aktuell noch nicht mit Streckenpunkten gekoppelt werden. Achtung: Die mit SportTracks erzeugten Routen erkennt der Forerunner als Kurse und lädt sie daher in den Kursspeicher! Das führt hin und wieder zu Verständnisschwierigkeiten.
 
 
 
Streckenpunkte im Forerunner verwenden ...
 
(1) ... als Abbiegehinweis

Wie sagt der Fahrlehrer? So lange ich nichts sage, fahren Sie geradeaus!
Das kann man auf den Forerunner übertragen: solange der nicht piepst, geht es geradeaus!
Der schweigsam wachende Kurs gibt Sicherheit. Der macht sich erst bemerkbar, wenn man von der Spur abkommt. Da der Kurs die Wegspur exakt anzeigt, kann man sich darauf beschränken, kurz vor einem Abzweig einen Streckenpunkt zu setzen und diesen mit dem passenden Abbiegesymbol zu versehen. Auf den Punkt nach dem Abzweig, der bei der Programmierung einer Fourerunner-Route dazu gedacht ist, den Kompass deutlich in die neue Richtung zu drehen, kann man verzichten, wenn man nach der Kartenanzeige läuft. Wie groß der Abstand zwischen Signal und Abzweig am besten ist, muß jeder für sich heraus finden und hängt vor allem vom Bewegungstempo ab.
 
Richtungspfeile-Symbole  stehen sowohl im GTC als auch bei GPSies als zur Verfügung. Die reichen zur Bezeichnung aus. In Sporttracks konnte ich bislang kein Plugin entdecken, mit dem Streckenpunkte erzeugt werden können.
 
 
(2) ... als Etappenmarkierung


Wie weit ist es noch bis .... ?
Das läßt sich mit Hilfe von Streckenpunkten unterwegs leicht feststellen, da der Forerunner fortlaufend die Distanz zwischen dem aktuellen Standort und dem nächsten Streckenpunkt berechnet. Außerdem kalkuliert er unter Berücksichtigung der aktuellen Reisegeschwindigkeit die voraussichtliche Reisedauer bis zum Erreichen des Zwischenzieles.
 
Wer die Streckenpunkte zu diesem Zweck einsetzen möchte, muß auf Abbiegehinweise verzichten, da diese ja die Strecke bis zum nächsten Ziel zerstückeln würden.
 
Die vom TrainingCenter angebotenen Symbole sind auf die Bedürfnisse von Sportlern abgestimmt. Erstellt man einen Kurs mit Streckenpunkten in GPSies, überprüft man am besten, ob die Bezeichnungen noch verständlich und die Symbole  noch sinnvoll zugeordnet sind.