FR 205/305 Tipps&Tricks
FR 205/305 Tipps&Tricks

OSM

Mein Reitrevier ;-)

wanderreiter.jimdo.com
wanderreiter.jimdo.com

Besucher vom ersten Start der HP am 25.2.2008: 

bis zum Neustart

2817

  

Neue Zählung ab 5.9.2009

Forestle - Im Internet suchen & Regenwald retten

************************************************

Handhabung des Forerunner205 (305)

Softwareversion 2.80 / GPS 3.00

 

Navigationshilfen

 

ActiveTrackLog

 

************************************************

Wer sich nicht lange mit dem Vorbereiten einer Tour aufhalten möchte, weil er sich in einem Gelände bewegt, in dem es keine Gefahrenzonen gibt, in dem keine Hindernisse weiträumig umgangen werden müssen und das von vielen Wegen durchkreuzt wird, der wird vermutlich Gefallen an der Anzeige des ActiveTrackLogs finden.
Damit alles wie beschrieben funktioniert, sollte man folgende Einstellungen überprüfen, bevor man das erste Mal startet:
- Training > Trainingsoptionen > Auto-Pause: aus
- Training > Trainingsoptionen > Auto-Runde: nach Distanz z.B. 1km
- Einstellungen > Allgemein > Karte
             - Orientierung - Fahrtrichtung
             - Benutzerwegpunkte - anzeigen
             - Zeige Karte - ja  
Das Ausstellen der Auto-Pause ist nicht zwingend. Ohne Auto-Pause wird die komplette Zeit gemessen, die man unterwegs ist. Mit Auto-Pause werden alle Phasen, in denen man sich unterhalb eines bestimmten Tempos bewegt, aus der Gesamtzeit heraus gerechnet. Dafür bekommt man zusätzlich die Pausen-Zeit angezeigt.
 
Die Auto-Runde erstellt automatisch nach der vom Nutzer vorgegebenen Strecke eine Markierung. Man kann jederzeit zusätzlich LAP-Markierungen erstellen. Anschließend erfolgt die automatische Markierung wieder nach der vorgegebenen Distanz.
 
Die 3 Timerseiten kann jeder nach Belieben programmieren. Für die erste Wanderung empfehle ich folgende Datenfelder anzeigen zu lassen:
- Uhrzeit
- Sonnenuntergang
- Zeit
- Pausenzeit
- Distanz
   
Anzeige auf dem Kartendisplay 
Bei der Aufzeichnung eines Weges kann man auf dem Kartendisplay des Forerunners mehrere Dinge beobachten.
 
(1) Markierung der Startposition

Sobald man die Stoppuhr startet, wird auf dem Display der Startpunkt angezeigt. Je weiter man sich von ihm entfernt, um so weiter muß man sich mit Hilfe der Pfeiltasten aus der Kartenanzeige herauszoomen, um ihn noch sehen zu können. Ein Verschieben des Kartenausschnittes auf dem Display ist nicht möglich. Der aktuelle Standort wird immer in der Karte zentriert.
 
(2) Entstehung des Tracks

Während man sich fortbewegt, kann man die Entstehung des Tracks als feine gepunktete Linie beobachten.
 
(3) Rundenanzeige

Das Drücken der Lap-Taste erzeugt einen etwas dickeren Punkt im Track und eine Nummer. Ist Auto-Lap aktiviert, werden diese Punkte in gleichmäßigen Intervallen automatisch erzeugt. Mit der manuellen Eingabe der LAP-Markierungen kann man besondere Stellen in der Streckenaufzeichnung hervorheben. Das können Beginn und Ende einer Galoppstrecke sein, eine Wegkreuzung, ein Dorfzentrum ... Durchwandert man einen großen Park, ist das vielleicht die Schachecke, das Café, das Wildgehege oder der Springbrunnen. Die Zahlen der Punkte, die man zu einem späteren Zeitpunkt dieser Wanderung noch einmal ansteuern möchte, werden notiert und so behält man ganz leicht die Übersicht. 
  
 
Wegpunktaufzeichnung mit dem ActiveLog kombinieren 
Alternativ zur LAP-Markierung kann man natürlich auch die Positionen scannen. Man bleibt kurz stehen, ruft im Menü Navigation >Position speichern< auf, wählt ein passendes Symbol für den Ort und ersetzt nach Belieben die Zahl durch einen Namen. Anschließend wird dieser Punkt in der Kartenskizze angezeigt. Auf diese Weise sammelt man unterwegs alle wichtigen Orte in der Positionenliste und kann sie später nach Belieben mit Hilfe der Finde-Funktion >klick< oder der Kartenanzeige wiederfinden. Auch ein Urlaubsort läßt sich so sehr schön auskundschaften.
 
 
Zurück 
Die unterwegs gesammelten Track-Daten lassen sich für die Zurück-Funktion verwenden. >klick<